Redshirt Flexy 3 von Azur
Erstkontakt von Azur

Unsere Erstkontaktmission fand unter Admiral Carter auf einem verlassenen Klasse-M-Planeten irgendwo im Nirgendwo des Förderationsgebietes statt, an der Grenze zum klingonischen Reich.

Auf diesem Planeten herrschte vorwiegend dichter Dschungel, nur war alles viel größer und gefährlicher. Die Moskitos hatten einen 1 Meter langen Stachel, die Schlangen waren furchtbar aggressiv (besonders auf After Shave waren sie weniger gut zu sprechen, besonders auf meins) und die Pflanzen liefen einem sogar bis zum Shuttle nach - freilich nur, um zuzubeißen.

"So!" Carter stemmte die Hände in die Hüften und betrachtete unser Außenteam am Ausgang. "Dann wollen wir mal. Sind alle bereit? Tr`Vak, haben Sie das Team ausgerüstet?"

"Ja, Sir!", donnerte Tr´Vak.

"Gut, gut. Tricorder?"

"Hier!"

"Medokit?"

"Hier!"

"Waffen?"

"Hier!"

"Dann...Moment mal, was sind denn das für Waffen?"

Wir hielten alle unsere Phasergewehre in die Höhe.

"Phasergewehr??", donnerte Carter. "Warum zum Henker? Wir sinf auf einer Erstkontaktmission!!"

"Sir, wir Klingonen überlassen nichts dem Zufall.", erwiderte Tr´Vak.

"Sofort runter damit, Ihr Luschen!", brüllte der Admiral. "Ihr geht so da raus, wie ich es für richtig halte!"

Und so wanderten wir alle durch das Unterholz, bewaffnet mit tollen Macheten, die so stumpf waren, dass die Lianen sich tot lachen mussten...

Tr´Vak war angekotzt. "Wäre er nicht der Mann, der er ist..."

Endlich erreichten wir eine Lichtung. Dort stand eine Hütte, gebaut aus einfachsten Mitteln.

"Okay. Ab jetzt gilts! Dort wohnt euer Erstkontakt! Pot A Toe! Ich bleibe hier und benote euch!"

"Sir, bei allem Respekt. Eine solche Spezies gibt es nicht.", protestierte Soleta.

"Deswegen ist es auch ein Erstkontakt." Carter lächelte zuckersüß.

Also setzten wir uns in Bewegung und klopften an die Tür. Ein Schlurfen war zu hören und dann kam der Pot A Toe heraus.

"Oh weia..",murmelte Harry Wüstenfisch, ein Österreicher. Nancy Fang, unsere Counselor, seufzte.

Pot A Toe machte seinem Namen alle Ehre und bewies, dass Carter nichts von Hologrammen hielt, sondern ein "Do it yourself" Alienbastler war. Leider kein sehr guter.

Er bestand aus einem braunen Kartoffelsack, an dessen Seiten jeweils drei Gartenkrallen montiert waren. Schimmflossen bildeten die Füße und ein Drache die Flügel. Einen Mund hatte er keinen, dafür aber drei Partyteller, auf denen mit schwarzer Farbe Pupillen gemalt waren. Die Nase war eine Gurke.

"Sir...", klagte Soleta. "Es ist unlogisch, dass wir mit einem Kartoffelsack kommunizieren..."

"Ruhe! Ich will nichts hören!", fauchte Carter aus dem Gebüsch. "Fantasie tut den Spitzohren mal ganz gut."

"Aber es stellt keine realsitische Erstkontaktsituation dar..."

"Wollen Sie im Kurs durchfliegen?"

Soleta schwieg.

Pot A Toe hatte sich derweil in Bewegung gesetzt und umarmte Harry. Nun muss man dazu sagen, dass Harry eine Person war, die erst handelte und dann dachte. Leider eine seiner Schwächen.

"Achtung! Angriff!" Harry stürzte sich auf Pot A Toe und warf ihn zu Boden, nagelte ihn dort fest. "Sofort betäuben!"

"Harry!", schrillte Carter. "Dies war eine Begrüßungsgeste."

"Oh...äh...ja...das wusste ich..." Harry ließ Pot A Toe los.

"In Ordnung. Dieses Wesen kommuniziert also durch Gesten, wie Sie sehen? Was sagt uns das?"

"Dass wir ebenfalls mit Gesten kommunizieren.", erwiderte Tr´Vak. Er trat also auf Pot A Toe zu, schmetterte den klingonischen Gruß. Anschließend deutete er auf sich. "Tr`Vak.", sagte er.

Pot A Toe zeigte auf sich und hüpfte dreimal im Kreis.

"Eine sehr primitive Art der Kommunikation.", stellte Soleta fest. "Eine Gedankenverschmelzung wäre hier effektiv."

"Ist verboten.", kam es aus dem Gebüusch. "Es wird auf die gleiche Art kommuniziert."

Also hüpften und sprangen und weldeten wir wie blöde herum, ohne genau zu wissen, ob Pot A Toe uns verstand oder ob wir uns selbst verstanden.

Die Erstkontaktsituation wurde rapide unterbrochen, als ein Trupp schwer bewaffneter Klingonen auftauchte.

"Im Namen des klingonischen Reiches nehmen wir diesen Planeten in Besitz! Diese Lebensform stellt eine Aggression dar. Sie wird sofort verhaftet."

"Welche Lebensform? Das ist ein Kartoffelsack.", entgegnete Soleta.

"Eine Lebensform.", knurte der Klingone. "Das sieht man doch."

Pot A Toe ruderte wild mit den Armen.

"Da! Er greift an!" Die Klingonen zückten ihre Waffen.

Carter seufzte. "Das ist keine Spezies. Sehen Sie!"

Er zog den Kartoffelsack ab. "Lt. Anex von der USS Kopenhagen, mein Neffe."

Es verwundert wohl nicht, dass dieser Zwischenfall keine Erwähnung in den klingonischen Geschichtsbüchern findet. Wer gibt auch gerne zu, auf einen Kartoffelsack der Förderation hereingefallen zu sein?

Für uns hatte es allerdings Konsequenzen. Wir mussten mit nach Quo´nos und dort alles erklären. Glückerlichweise war Tr´Vaks Elternhaus sehr einfallsreich und so wurden wir ihre Gäste. Sie sorgten auch dafür, dass wir nicht exekutiert oder auf einen Eisplaneten abgeschoben wurden.

Von den klingonischen Familienbräuchen erzähle ich euch aber ein anderes Mal.



Diese Geschichte wurde archiviert am http://www.sf-ecke.de/stories/viewstory.php?sid=108