Trekdinner Weihnacht 2012

Eines meiner Lieblings-Events ist wirklich mittlerweile das Weihnachts-Trekdinner des Trekdinner Mittelhessen. Auch dieses Jahr, am 1. Dezember, war es wieder soweit. Und dieses Mal ging echt die Post ab, sag ich euch!

Alle Jahre wieder das gleiche Elend! Immer fragt der Klingolaus nach Gedichten, und wer hat keins? Na? Fast alle! 🙂 Aber ausgerechnet die Gäste bringen eine ausgewachsene Klingolaus-Weihnachtsgeschichte mit! Großartig, auch der Vortrag der Geschichte. Ich muss unbedingt dran denken, mir nächstes mal auch was einfallen zu lassen. Sonst gibt’s wieder Arrrrsch Fulllll! 🙂 Aber der Klingolaus wäre nicht der Klingolaus, wenn nicht doch jeder sein Weihnachtspäckchen bekommen hätte.

Auch die Location in Wetzlar, das Altuna, war sehr gut gewählt. Obwohl das kleine Räumchen, in dem wir untergebracht waren, sehr klein war und aus allen Nähten zu platzen drohte, das Essen war unschlagbar! Und nach dem Essen kam dann der Riesenknaller!

Dr. Hubert Zitt hielt extra für uns noch mal einen seiner beliebten Vorträge, diesmal zum Thema Star Wars, und was man damit so alles für Spaß haben kann. Extrem amüsant, jedenfalls gab es, wie zu erwarten, jede menge zu lachen. Der Mann rockt jedes Mal den Raum, ob Fedcon-Saal oder kleines Restaurant. 🙂

Wie jedes Jahr gab es auch diesmal wieder eine Versteigerung selbst mitgebrachter Geschenke, sozusagen die Katz im Sack (aber bitte mit klingonischem Akzent aussprechen, ich weiß nicht, wie ich das schreiben soll…). Kurz gesagt, niemand weiß, was in dem Paket ist, was er da ersteigert, ist echt spannend. Ich hab es diesmal mit einigen DVDs ganz gut getroffen. Der Erlös der Versteigerung kommt einem guten Zweck zugute, allerdings würde es den Rahmen weit sprengen, wenn ich diesen jetzt im Detail erläutern wollte. Ich guck mal, ob der Klingolaus irgendwo was verlinkt hat. Vielleicht steht was auf seiner Facebook-Seite.

Vollgefuttert, totmüde und sehr zufrieden mit dem Abend sind Heike und ich dann erst mal ins Hotel gegangen, weil wir in Wetzlar übernachtet haben. Ist doch recht spät geworden, da hätte sich die Fahrt zurück etwas schwierig gestaltet. Aber ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Trekdinner-Events, ob es das Grilltrek, ein Ausflug mit dem Trekdinner United oder das nächste Weihnachtstrekdinner ist!