Der Hausgeist auf deutsch oder türkisch?

Ich habe mehr so durch Zufall die DVDs von der Serie „Der Hausgeist“ gefunden. Ich hab einfach mal die Suchbegriffe „Geist“, „Gespenst“ und dergleichen in die Suchmasken der DVD-Verleiher eingegeben, weil ich solche Filme gucken wollte. Und als ich so die ersten paar Folgen gesehen hatte, dachte ich, das kenne ich doch schon von irgendwoher? Und ja, tatsächlich, ich kenne es schon.

Genau genommen kenne ich es schon seit gut 13 Jahren. Auf einem türkischen Sender sah ich die Serie „Ruhsar“, die vom Konzept her ganz ähnlich ist, aber doch einige Unterschiede aufweist. Trotzdem fragt man sich, welche Serie baut auf welche auf? Egal, ich beschreibe einfach mal beide.

„Der Hausgeist“ beginnt mit einem großen Booom, womit die Villa gesprengt wird, die eigentlich das Zuhause von Freifrau Henriette von Sydeck ist. Nun, als Geist überlebt sie die Sprengung natürlich und sucht nun ein neues Zuhause. Das findet sie auch bei einem Nachfahren ihrer besten Freundin. Benedict Von Weber und sie wohnen nun zusammen in einer Wohnung und erleben so diverse Abenteuer. Von Weber ist Texter bei einer Werbeagentur, sein bester Freund Vinzenz ist Werbegrafiker.

Die Serie lief von 1991 bis 1993 im ZDF mit Susanne Uhlen als Hausgeist, Volker Lechtenbrink als Vinzenz und Stefan Behrens als Benedict Von Weber.

Ruhsar ist eine türkische Serie, die von 1998 bis 2001 im türkischen Fernsehen lief. Hande Ataizi war hier der Geist, oder besser gesagt, der Engel. Da mein Türkisch nicht ganz so gut ist, habe ich mir den Wikipedia-Artikel hierzu nicht weiter durchgelesen. Daher könnte ich die anderen Schauspieler auch nicht benennen.

Diese Serie habe ich nicht von Anfang gesehen, so dass ich nicht ganz genau weiß, wie sie beginnt. Ruhsar ist die Frau eines ebenfalls bei einer Werbeagentur arbeitenden Mannes. Nur, sie starb schon zu Anfang der Serie und ist nun als Engel immer mal wieder bei ihrem … Witwer?. Sein bester Freund ist ebenfalls bei der Werbeagentur tätig. Seine Mutter versucht ihn immer wieder zu verheiraten, da seine Frau ja schon seit mehr als einem Jahr tot ist. Er will aber nicht, weil er ja seine Frau noch sieht… 🙂 Sein bester Freund ist an seiner Schwester interessiert, die will aber nicht. 🙂

Ruhsar kann zaubern, was zu, sagen wir mal, dem einen oder anderen Unglück führt. Und natürlich ist sie als Schwiegertochter noch immer im Krieg mit ihrer Schwiegermutter…. 🙂

Einer der wesentlichen Unterschiede ist, dass Henriette für jeden sichtbar ist, wenn sie sich sichtbar macht, wobei Ruhsar nur von ihrem Mann gesehen werden kann. Henriette und Benedict sind nicht verwandt. Aber sonst? Das Grundkonzept jedenfalls passt zusammen.

Beide Serien sind äußerst amüsant und kurzweilig. Nur schade, dass es Ruhsar nicht auf DVD gibt. Das ist eine der wenigen türkischen Serien, die ich gerne geguckt habe. Der Rest, naja, reden wir nicht drüber… 🙂 Aber jemand hat sie auf Youtube hochgeladen, weswegen ich jetzt mal gucken gehe…