Vorratsdatenspeicherung für Energieverbrauch?

Ja geil! 🙁 Warum lassen wir unsere Wohnungen nicht gleich lückenlos videoüberwachen? Und einen Benimm-Offizier im Wohnzimmer werden wir doch sicher auch dulden? 🙁 Dann wären wir beim Kaffeetrinken nicht so allein! 🙁

1984, Schöne neue Welt, das sind die einzigen Gedanken, die ich beim Lesen dieses Artikels im Kopf hatte, und ob denen nicht noch schönere Überwachungsszenarien einfallen. 🙁

Energieverbrauch soll lückenlos aufgezeichnet werden!

Ein wenig klingt das geplante Vorhaben nach BigBrother reloaded. Die Bundesnetzagentur forderte eine obligatorische Aufzeichnung des Energie-Verbrauchsverhaltens in allen Wohnungen Deutschlands. Jeglicher Einspruch soll uns untersagt werden.

Bundesnetzagentur fordert zwingende Aufzeichnung des Energie-Verbrauchsverhaltens in Wohnungen

Stromkunden sollen dem Einbau elektronischer Verbrauchsaufzeichnungsgeräte (sog. „intelligente Zähler“ oder „smart meter“) in ihre Wohnung künftig nicht mehr widersprechen dürfen. Dies fordert die Bundesnetzagentur in einem Bericht  an den Bundeswirtschaftsminister. Der Einbau der herkömmlichen, datenschutzfreundlichen Stromzähler soll nach den Wünschen der Behörde verboten werden.

Cool, oder? 🙁 Ob man das noch mit Terrorismus begründen könnte, irgendwie vielleicht? 🙁