Ein kosmisches Märchen

Erinnert ihr euch an den Galaxis-Flüchtling, ist ja nicht so lang her die Meldung? 🙂 Nun, er konnte einem schwarzen Loch entkommen, seine beiden Geschwister jedenfalls nicht. Und so zieht das tapfere Sternlein hinaus in die Tiefen des Alls… 🙂

Astronomie – Schnellläufer entkommt Schwarzem Loch

Es war einmal ein Stern, der hatte zwei Geschwister, die im gleichen Alter waren wie er selbst. Bei ihrem Flug durch die Milchstraße umkreisten sich die Drillinge munter. Dann aber kamen sie in die Nähe eines unsichtbaren Monsters. Es ergriff die drei Sternlein und riss ihre kleine Gruppe auseinander. Zwei davon schleuderte es hinaus in ein lichtloses Dunkel. Die beiden kamen sich näher, umschlangen sich ängstlich in einem immer engeren Tanz, bis sie schließlich miteinander verschmolzen. Nun zog nur noch ein einsamer Stern durch die Weiten des Universums.

*schnief*