Archiv der Kategorie: Spiegel

News aus Spiegel

EU-Rettungsschirm gegen Asteroiden

Rettungsschirme sind ja ganz schön in Mode gekommen dieser Zeit. Und da verwundert es nur ein ganz klein wenig, dass es jetzt von der EU auch einen Rettungsschirm gegen Asteroiden geben wird. 🙂

Gefahr aus dem All – Europa spannt Schutzschirm gegen Asteroiden auf

Abschleppen? Aus der Bahn kegeln? Oder doch gleich sprengen? Die Europäische Union lässt Forscher jetzt untersuchen, was sich gegen einen Asteroiden auf Crashkurs unternehmen ließe. Viele Optionen sind denkbar – nur einen Test mit Nuklear-Sprengköpfen schließen sie aus.

Massemonster in der Nachbarschaft

Oh, endlich wieder mal was zum Bloggen! Hat ja jetzt länger nix interessantes gegeben.

Wissenschaftler haben jetzt zwei schwarze Löcher mit einer Masse von 10 Milliarden Sonnenmassen im Zentrum einer Galaxie gefunden. Unsere Milchstraße hat zwar auch so ein Massemonster, aber im Vergleich dazu ist unseres geradezu winzig! Aber keine Sorge, die tun uns nix… 🙂

Rekord im All – Astronomen finden superschwere Schwarze Löcher

Zehn Milliarden Mal so schwer wie unsere Sonne sind zwei Giganten, die Astronomen jetzt im Kosmos aufgespürt haben. Die beiden Massemonster sind die gewaltigsten Schwarzen Löcher, die Forscher jemals mit direkten Messungen bestimmen konnten. Und sie liegen in unserer Nachbarschaft.

Wir sind alle ein bisschen … Alien

Spekulationen darüber, wie das Leben auf der Erde begann, gibt es wohl wie Sand am Meer. Aber eine Erklärung bietet sich offenbar als ziemlich wahrscheinliche Möglichkeit an. So haben Wissenschaftler jene Bausteine, die unsere DNA ausmachen, in Meteoriten gefunden. Sind wir also, im wahrsten Sinne des Wortes, vom Himmel gefallen?

Entstehung des Lebens – Meteoriten brachten DNA-Bausteine auf die Erde

Wo entstanden die chemischen Verbindungen, auf denen das Leben basiert? Einige Forscher vermuten, dass sie in Gesteinsbrocken durchs All reisten und so auf die Erde gelangten. Eine neue Analyse bestätigt: Manche Meteoriten enthalten tatsächlich Grundbausteine des Erbgutmoleküls DNA.

Wie heizt man der Sonne ein?

Die Sonnenkorona ist heißer als die Sonnenoberfläche. Jetzt scheint man aber herausgefunden zu haben, wie das passiert, also was genau die Korona aufheizt.

Astronomie – Plasmawellen heizen Sonnenkorona ein

Wie wird die Atmosphäre der Sonne auf Millionen von Grad aufgeheizt? Forscher wussten das bisher nicht. Nun legen neue Beobachtungen nahe, dass Plasmawellen eine wichtige Rolle spielen. Damit könnte eine These aus dem Jahr 1942 bestätigt werden.

Folge mir unauffällig!

Allein, so dachten wir, zieht die Erde durchs All, nur umkreist von ihrem leblosen Mond. Doch nun stellt sich heraus, dass in der Dunkelheit des Universums, in der Kälte der Nacht, nur erhellt durch ferne Sterne, ein Begleiter unserer Heimat folgt. 🙂

Trojaner-Asteroid – Astronomen finden weiteren Erdbegleiter

Die Erde hat einen bisher unbekannten treuen Begleiter: 2010 TK7. Forscher haben in unserer Umlaufbahn um die Sonne einen dreihundert Meter großen Asteroiden entdeckt. Der Felsbrocken folgt der Erde auf ihrer Bahn vermutlich seit mehr als 10.000 Jahren.

Tschuldigung, ich gucke gerade mal wieder Babylon 5, und das kann manchmal ganz schön beeinflussen… 🙂 Ausgerechnet Trojaner-Asteroid, ich dachte, das war ein Pferd… 🙂

Suche nach Marsmännchen

Die NASA will mit einer unbemannten Sonde in einem Marskrater nach Spuren von Leben suchen.

Suche nach Lebensspuren – Marssonde soll in Riesenkrater landen

Unmittelbar nach dem Ende des Shuttle-Programms übt sich die Nasa in Aktionismus – und legt das Ziel für ihre nächste unbemannte Marsmission fest. Die Landesonde „Curiosity“ soll in einem riesigen Krater nach Spuren einstiger Lebensformen schnüffeln.

Unendliche Milchstraße

Ein Gasring in Form des Unendlichkeitssymbols durchzieht das Zentrum unserer Galaxis.

Astronomische Entdeckung – Seltsamer Gasring umgibt Zentrum der Milchstraße

Um das Zentrum unserer Galaxie schlängelt sich eine Acht: Der Ring aus kaltem Gas ist seltsam verformt. Entdeckt haben ihn Astronomen auf Bildern des europäischen Weltraumteleskops „Herschel“. Wie die Formation entstanden ist, können sie nicht genau erklären.

Gesammelte News 1

So wenig Zeit, und so viel zu tun. Daher bin ich in letzter Zeit leider nicht so oft zum bloggen gekommen, wie ich es gerne gemacht hätte. Daher haben sich hier eine menge News angesammelt. Diese gebe ich jetzt mal in Blöcken raus, weil es doch etwas aufwändig wäre, jeder News jetzt ihren eigenen Blogbeitrag zu widmen. Heute kommt also der erste Block…

Explodierende Sterne: Astronomen entdecken neuen Supernova-Typ

Überraschende Entdeckung in den Tiefen des Alls: Astronomen sind auf eine völlig neue Supernova-Art gestoßen. Die Sternenexplosionen sind so hell, dass sie noch Milliarden Lichtjahre entfernt zu sehen sind. Sie verraten damit auch Geheimnisse ferner kosmischer Regionen.

Astronomie – Sind wir Außerirdische?

Forscher haben neue Hinweise darauf gefunden, dass die Bausteine des Lebens aus dem All stammen. Mithilfe von Meteoriten könnten die organischen Stoffe dann auf die Erde gelangt sein.

Traumjob Astronaut: Wie man unser Mann im All wird

Mehr als 20 Jahre am Boden, 19 Tage im Orbit – Reinhold Ewald überlebte einen Flug zur russischen Schrottlaube „Mir“ und zählt zu den wenigen deutschen Astronauten. Die Raumfahrtindustrie als Arbeitgeber haben nur wenige junge Akademiker auf dem Radar. Ewald kann erklären, wie man seinen Weg ins All macht.

50 Jahre Raumfahrt: Warum der Cowboy-Astronaut ein Auslaufmodell ist

Die Mission zur russischen Raumstation „Mir“ machte Reinhold Ewald zum neunten Deutschen im All. Im Interview erklärt der heutige operationelle Leiter des Columbus-Moduls der Raumstation ISS, wie man ins All kommt – und wieso Wissen viel wichtiger ist als Wagemut.

So, das war es erst mal für jetzt. Mal sehen, der nächste Schwung kommt bald, hab hier noch einige gute News rumliegen.

Sonnensturm könnte GPS und Stromnetz beeinflussen

Der Ausbruch auf der Sonne war nicht direkt auf die Erde gerichtet, wodurch sich die Effekte in Grenzen halten dürften. Dennoch kann es zu Störungen bei Satelliten, dem GPS Navigationssystem oder dem Stromnetz kommen.

Partikelwolke im All – Sonnensturm könnte GPS-Empfang stören

Spektakuläre Eruption in 150 Millionen Kilometer Entfernung: Ein heftiger Sonnensturm könnte spürbare Auswirkungen auf die Erde haben. Laut Nasa-Experten könnten am Mittwoch und Donnerstag GPS-Empfang und Stromversorgung gestört werden, womöglich müssen auch Flüge umgeleitet werden.

Herr der Ringe wird wild! Riesensturm auf Saturn

Dieser Sturm kehrt normalerweise alle 30 Jahre wieder. Diesmal konnten die Wissenschaftler, dank Cassini und dem VLT, den Sturm genauer beobachten.

Turbulenter Ringplanet – Saturn-Sturm lässt Forscher staunen

„Das ist ein riesiges Biest“: Auf dem Saturn tobt ein gigantischer Sturm mit mehr als 100.000 Kilometern Durchmesser. Ähnliche Phänomene gibt es nur alle 30 Jahre – zum ersten Mal konnten Forscher nun mit modernen Instrumenten zuschauen.