Schlagwort-Archive: Astronomie

Kosmische Sonnenuhr

Wie eine Sonnenuhr funktioniert, wissen wir ja. Stand des Schattens, und so… Aber nun gibt es sogar Sonnenuhren im All. Ein Doppelsternsystem, um genau zu sein. Alle 3 Stunden verdeckt einer den anderen Stern. Und das auf die Sekunde genau!

Doppelstern – Astronomen erspähen kosmisches Uhrwerk

Es ist eine Entdeckung mit Seltenheitswert: Astronomen haben zwei Sterne entdeckt, die Planeten besitzen, sich gegenseitig umkreisen – und exakt so zur Erde stehen, dass einer von ihnen alle drei Stunden zu verschwinden scheint. Das passiert auf die Sekunde genau.

Astronom ohne Fernrohr, aber im Internet

Du kommst von der Arbeit nach Hause, hast 5 Häuser zusammengezimmert, ein ganzes Warenlager in Größe von 8 Fußballfeldern ganz alleine umgeräumt, und du denkst, könntest ja mal bei einer Runde Galaxien-memory entspannen? 🙂 Vielleicht nicht ganz so extrem, aber einige tun das tatsächlich, und hier und da finden diese Menschen sogar was ganz neues!

Hobby-Astronomie im Internet – Galaxiensuchen nach Feierabend

Auf einem Foto aus dem All entdeckte Hanny van Arkel einen komischen Fleck: das Licht-Echo eines erloschenen Quasars. Nun ist die Hobbyastronomin ein Star der Szene.

Europäisches Radioteleskop

Mit 25.000 Antennen wird es das größte Radioteleskop der Welt sein. Die Antennen werden über ganz Europa verteilt. Mit seinem Frequenzspektrum kann man tief in die kosmische Vergangenheit blicken.

25.000 Antennen – Startschuss für größtes Radioteleskop der Welt

Das weltgrößte Radioteleskop Lofar arbeitet. Die 25.000 über Europa verteilten Antennen fangen Radiowellen in einem bisher wenig erforschten Frequenzbereich auf. Von dem Teleskop versprechen sich Astronomen tiefe Blicke ins All und Erkenntnisse über die Zeit kurz nach dem Urknall.

Eine Nacht in Chile

Man liest ja viel darüber, das VLT hätte dieses gefunden, das VLT hätte jenes entdeckt, aber was genau ist das Very Large Telescope überhaupt? Daher finde ich gerade diesen Artikel sehr spannend, weil er diese Frage schön klärt.

Riesenteleskop in Chile – Einsames Superauge

In der trockensten Wüste der Welt blicken Astronomen in den Kosmos: Das „Very Large Telescope“ in Chile ist eines der besten Observatorien – zugleich erinnert es an ein Kloster mitten in der Einsamkeit. Dirk H. Lorenzen berichtet in „Mekkas der Moderne“ über den Alltag der Sternengucker.

Neuer Typ einer Supernova?

Eine Supernova erzeugt neue Elemente. So ist die Existenz von Eisen oder Gold das Resultat von Supernovae. Nun wurden zwei Supernovae gefunden, die nicht in das bekannte Modell passen wollen, und viel Kalzium enthalten haben sollen.

Super-Novae – Astronomen entdecken neue Arten von Sternenexplosionen

Seltsame Zusammensetzung, merkwürdiges Verhalten: Zwei Supernovae lassen sich mit bisherigen Modellen nicht erklären. Handelt es sich um stellare Leichtgewichte oder um kosmische Riesen? Ein Stern könnte fast die gesamte Milchstraße mit Kalzium versorgt haben.

Happy Birthday, Hubble!

Heute vor 20 Jahren startete etwas, was die gesamte Astronomie für immer veränderte! Einblicke wurden möglich, die es so bisher nicht gab. Allein die beiden Missionen „Deep Field“ und „Ultra Deep Field“, die viel neues über unser Universum hervorgebracht haben oder vorhandenes Wissen bestätigt haben, waren ein Meilenstein. In dem folgenden Focus-Artikel werden die wichtigsten Fakten über Hubble zusammengetragen.

Weltraummission der Superlative

Am 24. April 1990 startete das Weltraumteleskop Hubble seine Mission ins All. Seite dem beschert es uns, die spektakulärsten Erkenntnisse aus den Weiten des Weltraums.

Auch ich habe immer wieder gerne Bilder von Hubble im Internet gesucht. Viele interessante und schöne waren dabei. Ab 2014 soll zwar das James Webb Space Teleskop starten und damit hubble ersetzen, aber das Hubble Space Teleskop war nun mal das Erste!

Volkszählung im All

Wie entstehen Spiralnebel, oder elliptische Galaxien? Neue Erkenntnisse zeigen, dass das alte Bild von der Entstehung diverser Galaxientypen falsch sein könnte. Offenbar werden diverse Formen erst nach einer Kollision möglich.

Kollisionen im All

Dank ihrer neuen und besonders leistungsfähigen Teleskope lernen die Astronomen das Universum immer besser kennen. Jetzt brachte sie das Hubble-Weltraumteleskop erneut einen großen Schritt voran.

Die Wiege des Weltalls

Nur gut, dass die Hubble nicht verschrottet hatten, als die es vorgehabt haben. Sonst könnten wir evtl. diese Bilder nicht genießen!

Astronomie: Die Wiege des Weltalls

Das Weltraumteleskop Hubble zeigt die bislang älteste Abbildung des Weltraums. Die Aufnahme vereint zwölf Milliarden Jahre kosmische Geschichte. Zu diesem Zeitpunkt war der Weltraum noch ein Kleinkind.

Kleinkind? 🙂 Ich stell mir das gerade vor: „Mama, darf ich mit dem schwarzen Loch vom Nachbarn spielen?“ „Nein, spiel lieber mit der Supernova, die ist nicht so gefährlich!“ 🙂